Stationäre Heizungsbefüllung für die normgerechte Nachspeisung von Heizungsanlagen

Einfach zu handhabende normgerechte Nachfüllkombinationen - automatisch oder vollautomatisch

Gerade die Beschaffenheit des Heizungswassers ist es, welche für Korrosionen und Steinbildung mit die größte Verantwortung trägt. Deshalb ist es notwendig das Füll- und Ergänzungswasser auch während des Betriebes entsprechend aufzubereiten. Korrosion und Steinbildung werden dadurch effektiv verhindert und der optimale Wirkungsgrad der Heizungsanlage kann erhalten werden.

Die von uns empfohlenen Nachfüllkombinationen lassen sich kombinieren, so dass sich alle Anforderungen abbilden lassen. Nachspeisung mit "Normalwasser", enthärtetem Wasser oder vollentsalztem Wasser ist automatisch oder vollautomatisch möglich. Die spätere Aufrüstungen von automatisch auf vollautomatisch oder die Ergänzung mit einer Enthärtungs-/ Entsalzungseinheit ist ebenfalls möglich. Dabei kann den gültigen Regelwerken wie VDI 2035; DIN EN 1717 etc. entsprochen werden.


Refill 230 VE und 3410 EH - ideal für kleine und mittlere Heizungsanlagen

Stationäre Nachfüllanlagen für Füll- und Ergänzungswasser nach VDI2035

Diese Wasserfiltersysteme erzeugen vollentsalztes, enthärtetes oder teilenthärtetes Wasser in allerhöchster Qualität.

Vollentsalztes Wasser durch Refill 230 VE – Die geringe elektrische Leitfähigkeit <10 µS/cm und die Gesamthärte von ~0,01°dH beugen Schäden durch Kalk und Korrosion vor.

Enthärtung oder Teilenthärtung durch Refill 3410 EH - Die variable Verschnitteinstellung des Refill 3140 EH ermöglicht die individuelle Einstellung der Resthärte. Die Anpassung auf die jeweiligen Herstellervorgaben ist dadurch einfach möglich.

Vorteile von Refill Nachfüllstationen:

  • Integrierter Feinfilter zur Entfernung von Partikeln und Schwebstoffen mit einer Größe von >10 µS/cm.
  • Die speziell entwickelte Strömungsführung erlaubt eine gleichmäßige Nutzung des Filtermediums und liefert beste Wasserqualität innerhalb der Filterlebensdauer.
  • Das einfache Filterkopf-Kartuschenkonzept erlaubt simple Handhabung mit Schnellwechsel-System der Filterkartuschen.
  • Einfache Wandmontage durch zugehörige Wandhalterung.

Refill 230VE und Refill 3410EH sind die idealen Nachfüllstationen für WW-Heizungsanlagen - Zur Vorbeugung von Schäden und zur Erfüllung von Garantiebedingungen. (nach VDI 2035)

Technische Daten Filtersystem allgemein:

  • Medium: Wasser in Trinkwasserqualität
  • Einbaulage: Waagrecht, mit Filtertasse nach unten
  • Betriebsdruck: 2 - 8,6 bar
  • Einsatztemperatur: 4 - 30°C
  • Anschlüsse: 3/8" AG

Technische Daten Refill 230 VE - Vollentsalzung:

  • Kapazität bei 10°dH: ~ 230 Liter
  • Feinfiltration: > 10 µm
  • Durchflussmenge: 1l/min
  • Gewicht: 2,5 kg betriebsbereit
  • Abmaße H x B: 421  x 149 mm
  • Anschlüsse: 3/8" AG

Technische Daten Refill 3140 EH - Enthärtung:

  • Kapazität bei 10°dH: ~ 3410 Liter
  • Feinfiltration: > 10 µm
  • Durchflussmenge: 100l/min
  • Gewicht: 2,5 kg betriebsbereit
  • Abmaße H x B: 553  x 149 mm
  • Anschlüsse: 3/8" AG


Refill 1200 - ideal für mittlere und große WW-Heizungsanlagen

Stationäre Nachfüllanlage zur Erzeugung von vollentsalztem, enthärtetem oder teilenthärtetem Wasser nach VDI2035

Dieses kompakte Kartuschensystem zeichnet sich durch seine flexiblen Einsatzmöglichkeiten aus. Durch die 3 unterschiedlichen Kartuschenvarianten ist es für alle WW-Heizungsarten optimal geeignet:

VE- Wasser mit stabilisiertem pH-Wert von ca. 8,5
Bestens geeignet als Füll- und Ergänzungswasser für WW- Heizungsanlagen. (Nachfüllstation / Erstbefüllung) Schützt vor Steinbildung und Korrosion. Erfüllt die Vorgaben der VDI 2035 (Arbeitsblatt 1 und 2) für den salzarmen Betrieb.

VE- Wasser mit neutralem pH - Wert.
Ideal für technisches Anwendungen wie z.B. für Dampferzeuger, Luftbefeuchter, Spülmaschinen, Sterilisatoren, Batteriewasser, Ultraschallbäder oder zur Reinigung von Glasfassaden, Wintergärten und Solarmodulen.

Enthärtetes oder teilenthärtetes Wasser
Geeignet als Füll- und Ergänzungswasser für WW-Heizungsanlagen (Nachfüllstation / Erstbefüllung) oder technische Anwendungen mit enthärtetem / teilenthärtetem Wasser. Erfüllt die Vorgaben der VDI 2035 für den salzhaltigen Betrieb

Technische Daten Filtersystem REFILL 1200

  • Abmaße Filtersystem H x B: 550 x 288 mm
  • Gewicht trocken / nass: 18 / 24 kg
  • Betriebsdruck: 2 - 6,9 bar
  • Anschlüsse: 2 x 3/4" IG
  • Einbaulage: senkrecht, stehend
  • Einsatztemperatur: 4 - 30°C
  • Medium: Wasser in Trinkwasserqualität


VE -Kartusche pH+  (inklusive pH-Wert Stabilisierung ca. 8,5 pH)  

  • Kapazität bei 10°dH: 1240 Liter
  • Feinfiltration: > 10 µm
  • Nenndurchfluss: ca. 300 Liter/h bei einem Druckverlust von ca. 1,2 bar


VE -Kartusche pH Wert neutral 

  • Kapazität bei 10°dH: 1300 Liter
  • Feinfiltration: > 10 µm
  • Nenndurchfluss: ca. 300 Liter/h bei einem Druckverlust von ca. 0,45 bar


EH- Kartusche                        

  • Kapazität bei 10°dH: 8150 Liter enthärtetes Wasser bei 10°dH und 0% Verschnitt
  • Verschnitteinstellung: 0 - 50%
  • Feinfiltration: > 10 µm
  • Nenndurchfluss: ca. 500 Liter/h bei einem Druckverlust von ca. 1,0 bar

Nachfüllkombination NK300

Automatische Befüllung von Heizungsanlagen

Zur automatischen Befüllung von WW-Zentralheizungsanlagen entsprechend DIN EN 12828:2000. Gemäß DIN EN 1717 der Flüssigkeitskategorie 4 wird diese fest mit der Trinkwasserleitung verbunden. In der Nachfüllkombination sind in kompakter Bauweise Systemtrenner BA, Druckminderer, Rückflussverhinderer, Schmutzfänger, beidseitige Absperreinrichtungen sowie ein Manometer integriert. Sie enthält somit alle Bestandteile zur normgerechten Befüllung einer Heizungsanlage, jedoch ohne Enthärtung oder Entsalzung des Heizungswassers.

Kurzbeschreibung:

  • Ständige Verbindung mit der Trinkwasserleitung gemäß DIN EN 1717
  • Druckminderer mit Vorduckkompensation
  • Hinterdruck einstellbar und am Manometer ablesbar

Elektronische Nachfülleinheit NK300T

Vollautomatische Befüllung mit Durchflusserfassung und Leckageerkennung

Die Nachfüllkombination überwacht kontinuierlich den Druck in einem angeschlossenen System, z.B. einem Heizkreislauf und erhält ihn automatisch aufrecht.

Die Nachfüllkombination dieses Typs erlaubt die feste Verbindung von geschlossenen Heizungsanlagen mit der Trinkwasseranlage. Mit einem zusätzlichen Systemtrenner (NK300; NK300soft) wird der EN1717 entsprochen. Bedieneinheit, Mengenzählung und Druckregelung sind in einem Gerät integriert. Eine Alarmmeldung erfolgt akustisch sowie als Meldekontakt zur Aufschaltung an einer Störmeldeanlage oder Gebäudeleittechnik.

Kurzbeschreibung:

  • Vollautomatische, elektronisch überwachte Befüllung
  • Einfache Bedienung über 3 Knopf Tastatur und Display
  • Überwachung und Erfassung der Nachspeisemengen
  • Elektronische Drucküberwachung und Abschaltung im Leckagefall
  • Interne und externe Alarmierung im Störfall
  • Benutzerfreundliche, zeitoptimierte Anlagenerstbefüllung
  • Sehr flexible Verwendung durch modulare Bauweise (Ergänzungsmöglichkeit mit Systemtrenner und Verschneideeinheit)

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Kontakt...