Spezialfilter zur individuellen Schadstoffentfernung

Nitrat, Sedimente, Trübung, Eisen, Mangan, Schwermetalle, Chlor oder sonstige Schadstoffe können zu erheblichen Problemen bei der zu Verfügungstellung von einwandfreien Trinkwasser führen.

Speziell abgestimmte Filter oder Filterkombinationen können hier Abhilfe schaffen.

Von der Kleinanlage für den Privatgebrauch bis hin zur industriellen Großanlage oder kompletten Wasserversorgung, wir haben das richtige Filtersystem für Sie.

Anhand einer Wasseranalyse und den benötigten Durchflussmengen stimmen wir Ihr spezielles Filtersystem genau auf Ihre Anforderungen ab.

Für ein persönliches Beratungsgespräch stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

Kontakt...

Einsatzbeispiele:

Enteisenung, Entmanganung

Diese Filteranlage dienen zur Entfernung von gelöstem Eisen und Mangan aus Trink- und Brauchwasser. Das zu behandelnde Wasser muss mit Sauerstoff gesättigt sein. Zur Verwendung kommen hier Greensand-, Birm- und MTM- Filter.

Der Drucktank besteht aus einem Polyethylen-Inliner, der mit glasfaserverstärktem Epoxydharz umwickelt und dadurch verstärkt ist. Das Steuerventil enthält einen Mikroprozessor und erlaubt eine individuelle Einstellung der Rückspülintervalle und der Rückspülzeiten.

Entnitratisierung

Diese Anlagen dienen zur Entnitratisierung von mangan - und eisenfreiem Trinkwasser, gemäß Trinkwasserverordnung.

Vollautomatisches Steuerventil Mikroprozessor, aus Noryl. Drucktank aus korrosionsbeständigem GFK, inkl. Kationenaustauscher höchster Qualität. Integriert in Kabinettbehälter oder als Single- bzw. Duplexanlage mit separatem Solebehälter.

CR-Anlagen

Crystal Right Anlagen dienen zur Enthärtung, Entmanganung und Enteisenung von Trink- und Brauchwasser.

Vollautomatisches Steuerventil mit Mikroprozessor, aus Noryl. Drucktank aus korrosionsbeständigem GFK, inkl. Harzmaterial höchster Qualität. Alle Anlagenvarianten und -größen sind realisierbar.

Partikelfiltration, Trübungsfilter

Zum Einsatz kommen hier Basaltfilter, Kiesfilter, Mehrschichtfilter, Triobettfilter und Turbidexfilter.

Drucktank aus Polyethylen umwickelt mit glasfaserverstärktem Epoxydharz. Steuerventil aus ABS-Kunststoff, elektronischem Steuergerät, frei programmierbaren Rückspülintervallen und Rückspülzeiten. Filterfüllung ist abgestimmt auf die jeweilige Bestimmung.

Chlorentfernung

Aktivkohlefilter zur katalytischen Entfernung von Chlor und Chlorverbindungen (wie chlorierten Kohlenwasserstoffverbindungen, Tri-Halo-Methan-Verbindungen, THM´s) und anderen Stoffen, die unter dem Begriff AOX zusammengefasst werden.

Spezialaktivkohle im Drucktank aus glasfaserverstärktem Epoxydharz (mit Polyethylen-Inliner). Steuerventil  mit einer elektronischen Steuerung. Mit Hilfe dieser Steuerung können ohne großen Aufwand die Rückspülzeiten und die Rückspülintervalle selbst programmiert werden.

Aktivkohlefilter

Aktivkohleadsorber dienen zur Entfernung von organischen Wasserinhaltsstoffen (Tri-Halo-Methan-Verbindungen, THM´s, CKW, FCKW, PCB, PAK, Benzol, Insektiziden, Herbiziden, Athrazin, Medikamentenrückständen etc.) und anderen Stoffen, die unter dem Begriff u.a. AOX zusammengefasst werden.

Spezialaktivkohlegemisch (50% Steinaktivkohle + 50% Kokosnussschalenkohle) im Drucktank aus glasfaserverstärktem Epoxydharz (mit Polyethylen-Inliner). Steuerventil ausgerüstet mit einer elektronischen Steuerung.

Carbonatfilter zur pH-Wert-Anhebung

Carbonatfilter zur pH-Wert-Anhebung und Aufhärtung z.B. bei Korrosionsproblemen.

Vollelektronisches Steuerventil zur individuellen Anlagenprogrammierung. 

Ultrafiltration

Ultrafiltration Anlagen werden speziell zur Beseitigung von Viren, Bakterien, Zysten und Protozoen wie Cryptosporidium, Giardia, und Legionellen aus dem Trinkwasser eingesetzt, ohne dass dabei natürliche Mineralien herausgefiltert werden. Außerdem werden Schmutzstoffe im Trink- und Duschwasser eliminiert.

Vollautomatische, individuell programmierbare Steuerung.

Umkehrosmoseanlagen

Die Umkehrosmose ist ein physikalisches Verfahren (Membranfiltration) zur Erzeugung von reinem Wasser. Durch eine Umkehrosmoseanlage kann eine Flüssigkeit fast vollständig entsalzt werden. Gibt man auf die Flüssigkeit mit der höheren Konzentration einen Überdruck, so treibt man die Lösungsmittelmoleküle entgegen ihrer natürlichen Diffusionsrichtung durch die Membrane hindurch in die Flüssigkeit mit der niedrigeren Konzentration. Als Resultat erhält man ein sog. Permeat mit einer sehr niedrigen Konzentration und ein Konzentrat mit einer entsprechend hohen Konzentration an gelösten sowie ungelösten Teilchen.

Durch das Nachschalten eines Mischbettionenaustauschers können Wässer höchster Reinheit erzeugt werden, wie sie beispielsweise im Laborbereich oder in der Medizintechnik benötigt werden.

Durch entsprechende Messtechnik können die Anlagen prozesssicher überwacht werden.


Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Kontakt...