Trinkwasser in Quellwasserstruktur*

Wasser ist das Lebensmittel Nummer 1 und sollte deshalb von bester Qualität sein.

Ursprünglich stellt die Natur ihren Lebewesen nur dem Leben zuträgliche und aufbauende Nahrungsmittel zur Verfügung. Natürliches Quellwasser ist die Urform des Wassers. 

Gutes Quellwasser ist frisch, vital, energiereich, gereinigt und oftmals mit Mineralien angereichert. Natürliches Wassers löst Wasserketten (sogenannte Cluster) durch die Selbstreinigungskraft des Wassers auf. Fremdgeprägte Wasserformationen sind in gutem Quellwasser nicht enthalten.

Vitalwasser und Edelwasser stellen die natürlichen Strukturen des Quellwassers im Leitungswasser wieder her.*

Natürliches Wasser schützt

Fällt in einem guten Quellwasser Kalk aus, so weist dieser meist runde oder kubische Formen auf, welche in sich stabil im Wasser verbleiben und sich nicht hartnäckig ablagern. Wasserleitungen, Armaturen, Warmwassergeräte bleiben dadurch meist von massiven Kalkablagerungen verschont.

Leider geht dieser Effekt durch die Aufbereitung und Wasserverteilung der Wasserversorgungsanlagen verloren. Die Folge sind harte Kalkablagerungen in der Hausinstallation.

Wir haben  diesen Quellwassereffekt genau erforscht und wenden diesen in den Geräten Vitalwasser und Edelwasser an, um im normalen Leitungswasser die natürlichen Quellwassereigenschaften wieder herzustellen.*

Vitalwasser ist natürlicher Schutz für das ganze Haus*

Mit Vitalwasser ist es uns gelungen den Kalk in eine Form zu bringen, sodass er als Mineral zur Verfügung steht und dennoch sein hartnäckiges Ablagerungsverhalten verliert.

Wasser spendet Leben, nicht zuletzt durch die Mineralstoffe die es enthält. Die Natur hält alles bereit, was für uns zum Leben notwendig ist. Reines Wasser ohne Mineralien kommt in der Natur so gut wie gar nicht als Trinkwasser vor.

Wäre absolut reines Wasser das für uns am besten geeignetste Wasser, so würde es uns die Natur zur Verfügung stellen.

Vitalwasser belässt die Mineralien im Trinkwasser und ermöglicht Ihnen den Genuss von reinem, naturbelassenem und vitalisiertem Wasser.

Das Vitalwassergerät wird in die Kaltwasserleitung (Haupteinspeisung) direkt nach der Wasseruhr und dem Hauswasserfilter eingebaut.

Das Vorschalten eines Hauswasserfilters (bevorzugt Rückspülfiltertechnik) ist nach den anerkannten Regeln der Technik notwendig und wird von uns nochmals ausdrücklich empfohlen.

Das Vitalwassergerät behandelt völlig frei von Verbrauchsmitteln (Zusätzen) die Beschaffenheit des gesamten Wassers, das im Haus verbraucht wird. Lediglich ein Stromanschluss (230VAC) ist notwendig.

Das grundlegende Verfahren des Gerätes wurde patentiert. (Europäisches Patent Nr. 1134192) Es arbeitet wartungsfrei und energiesparend.

Das Prinzip*

Unbehandeltes Wasser*

Das mikroskopische Bild verdeutlicht die Formen des unbehandelten Kalkkristalls im Wasser. Die Kristalle weisen deutliche, nadelförmige Strukturen auf, die in sich sehr stark verklumpen können und dadurch hartnäckige Kalksteinablagerungen an den Rohrinnenwänden, Wärmetauscher und Auslaufstellen verursachen.

Der "Kalkinfarkt" ist nur noch eine Frage der Zeit.

 

Unbehandeltes Wasser kann eine starke Verkalkung in den Wasserleitungen bilden.

Behandeltes Wasser*

Durch die zentrale Wasservitalisierung wird die Wasserqualität deutlich gesteigert. Die im Mikroskopbild dargestellte Form des Kalks weist kompakte bzw. definierte Kalkpartikel auf. Diese Form vermindert ganz natürlich einen hartnäckigen Kalksteinaufbau. Gleichzeitig bleiben alle Mineralien, wie z.B. Calcium und Magnesium im Trinkwassers voll erhalten. Der Härtegrad bleibt dabei unverändert.

Die bei diesem Vorgang frei werdende Kohlensäure ist kalklöslich und kann bestehende Kalkablagerungen im Rohrleitungssystem wieder abbauen.

Behandeltes Wasser weist definierte Kalkpartikel auf. Diese legen sich in die Oberflächenstruktur des Metalls und kleiden somit die Innenfläche des Wasserrohrs schützend aus. Diese Schutzschichtbildung ist insbesondere bei verzinkten Rohren oder Kupferinstallationen wichtig.

Dieses Kristallisationsverhalten kann an natürlichen, hochwertigen Quellwässern ebenso beobachtet werden.

Die 4-fach Wirkung*

• Naturbelassenes, vitalisiertes Wasser

• Eindämmung der hartnäckigen Kalkstein-Neubildung

• Anlösung bestehender Kalkstein-Ablagerungen

• Natürlicher Schutz vor Rost und Korrosion

Ihre Vorteile von Vitalwasser mit natürlichem Kalkschutz*

Naturbelassenes und vitalisiertes Trinkwasser in seiner ursprünglichen Qualität.

Einsparung von Energie durch "freie" Heizwendeln. Die Energie gelangt direkt in das zu erwärmende Wasser und muss keine dicken isolierenden Kalkschichten durchdringen.

Kalk-, Rost- und Korrosionsschutz. Werterhalt bestehender Trinkwassersysteme. Längere Lebensdauer von Wasserrohren, Armaturen und technischen Geräten.

Deutlich reduzierter Reinigungsaufwand in Küche und Bad führt zu einer erheblichen Zeitersparnis.

Kalk "vergrallt" sich nicht in Haaren und Kleidung, daher weniger Verbrauch von Shampoo, Wasch- und Putzmitteln, etc.

Vitalwasser setzt neue Maßstäbe - Der Erfolg in der Praxis gibt uns recht!*

Der jahrelange Erfolg in der Praxis gibt uns recht. Allein im Raum Allgäu wurden innerhalb von 15 Jahren ca. 11.000 Geräte dieses Gerätetyps erfolgreich verbaut.

Nicht nur Privathaushalte profitieren von den installierten Geräten, auch in Gewerbe und Industrie wurden Anlagen erfolgreich installiert. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf der Privatanwendung.

Vom Fachmann geprüft*

Vitalwasser und Edelwasser werden ausschließlich direkt, oder über autorisierte Sanitärfachfirmen (Heizungsbau und Installationsfirmen) vertrieben. Diese Firmen haben die Geräte in der Praxis erprobt, sich von der Funktion überzeugt und können Sie somit authentisch beraten. 

Profitieren auch Sie von unserem Vollservice. Alles aus einer Hand.

Beratung, Montage, Wartung und Service. Wir sind für Sie da! 


Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Kontakt...


Achtung neue Technik!

Wir sind der aktuellen Wissenschaft voraus, deshalb weisen wir stolz darauf hin:

* Wir weisen darauf hin, dass die Wirkung und Funktionsfähigkeit der physikalischen Wasserbehandlung umstritten ist. Die hier aufgeführten Wirkungsbehauptungen lassen sich wissenschaftlich, also mittels reproduzierbarer Testergebnisse, derzeit noch nicht belegen.