Desinfektion von Wasser, Luft und Oberflächen durch UV-Licht

Ultraviolettes Licht ist ein Teil der elektromagnetischen Strahlung, begrenzt nach oben durch das sichtbare Spektrum und nach unten durch die Röntgenstrahlung. Das Spektrum der ultravioletten Strahlung bewegt sich per Definition zwischen 100 nm und 400 nm (1 nm = 10-9 m) und ist für das menschliche Auge unsichtbar.

Kurzwellige UVC-Strahlung hat einen stark keimtötenden Effekt. UVC benutzt hierfür den photolytischen Effekt, wobei durch Strahlung die Mikroorganismen zerstört oder inaktiviert werden, was sie dadurch an weiterer Vervielfältigung hindert.

UV-C Licht tötet zuverlässig Keime, Viren und Bakterien ab.

Die Desinfektion mit UVC ist ein Verfahren, bei welchem keinerlei Stoffe zugesetzt werden. Diese Methode hinterlässt auch keine toxischen Stoffe. Prinzipiell geschieht in der Natur nichts anderes. Dort tragt die keimtötende Wirkung der Sonnenstrahlung wesentlich zur Reinhaltung unserer Umwelt bei.


Wasser-Desinfektion

Einen optimalen Schutz vor Infektionskrankheiten bietet die Bestrahlung des Wassers mit ultraviolettem (kurz: UV) Licht, dem ältesten und natürlichsten Desinfektionsverfahren.

Weiterlesen...


Luft-Desinfektion

Durch Luftdesinfektion erreicht man, dass der gesamte Keimpegel im Raum erheblich herabgesetzt wird.

Weiterlesen...


Oberflächen-Desinfektion

Durch UV-Strahlung können Keime inaktiviert werden, die sich auf Oberflächen befinden und von der Strahlung direkt erreichbar sind.

Weiterlesen...


Geräte-Desinfektion

UVC-Schränke ermöglichen die sichere und chemiefreie Desinfektion von Gegenständen im medizinischen und im häuslichen Gebrauch.

Weiterlesen...